Seit 1991 die einzige deutsch-ungarische Gesellschaft mit Sitz in der deutschen Hauptstadt

Sitz der Gesellschaft: Collegium Hungaricum, 10178 BERLIN-MITTE
Post bitte ausschließlich an Postfach 31 11 24, D-10641 BERLIN – E-Mail: info@d-u-g.org – Tel: +49-(0)30-242 45 73

Zur Feier des 27jährigen Bestehens der DUG: FORUM HUNGARICUM X (2. Tail) am Montag, dem 26.11.2018, in der Botschaft Ungarns.

Anstelle mit dem üblichen Bild der Woche begrüßen wir Sie mit der Einladung zum FORUM HUNGARICUM IX (2. Teil)!

Nach ihrem diesjährigen FORUM HUNGARICUM IX am 28. und 29. Mai 2018 hat sich die DUG entschlossen, noch eine Fortsetzung zu planen und auf diese Weise die 27. Wiederkehr ihres Gründungsdatums zu würdigen. Die DUG lädt deshalb ihre Mitglieder und als ihre Gäste alle sonstigen Interessierten sehr herzlich zur Teilnahme am 

FORUM HUNGARICUM IX, Teil 2

am Montag, dem 26. November 2018, von 13.00 bis 21.00 Uhr

in Ungarns Botschaft ein. Das Programm finden Sie nachstehend, weitere Angaben auch auf der Unterseite "Veranstaltungen".

Schon hier verweisen wir darauf, daß die Teilnahme, sei es von Mitgliedern, sei es von Gästen, der vorherigen Anmeldung bedarf (bis zum 26. Nov. 2018 10.00 Uhr!), und zwar mit Nennung des Vor- und Zunamens unter

E-Mail info@d-u-g.org für DUG-Mitglieder und Gäste,

Tel. 030-242 45 73 nur für DUG-Mitglieder.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

_____________________________

 

 

FORUM HUNGARICUM IX (2. Teil)


Montag, den 26. November 2018, 13.00 bis 21.00 Uhr,

im Vortragssaal der ungarischen Botschaft (1. Stock), Unter den Linden 76, 10117 BERLIN-Mitte.

An jeden der Vorträge schließt sich bei Bedarf eine Diskussion an. Außerhalb der ausgewiesenen Kaffeepause können die bereitstehenden Erfrischungsgetränke jederzeit mit an den Platz genommen werden.

 

PROGRAMM:

ab 13.00 Uhr: Kalt-warmer Mittagsimbiß im Vorraum des Vortragssaales der Botschaft Ungarns

13.45 Uhr: Klaus RETTEL (Berlin) als Begründer und Organisator des FORUMS HUNGARICUM:
Eröffnung des FORUMS HUNGARICUM IX, Teil 2 - Begrüßung der Teilnehmer und der Gäste

13.50 Uhr: Dr. András IZSÁK, Gesandter an der Botschaft Ungarns in Berlin: Grußwort

14.00 Uhr: PD Dr. Orsolya HEINRICH-TAMÁSKA (Leipzig): Pannonien in der Spätantike

15.00 Uhr: Prof. (em) Dr. Josef MAKOVITZKY (Heidelberg): Die internationalen Bezüge der BAUHAUS-Idee -
Vortrag in Würdigung dieses UNESCO-Weltkulturerbes als Auftakt zum offiziellen Gedenkjahr "100 Jahre BAUHAUS - die Welt neu denken" im kommenden Jahr

16.00 Uhr: Krisztina BUSA, M.A. (Regensburg): Budapest - Literarische Städtebilder in der ungarischen Prosa der Moderne

17.00 Uhr: Kaffeepause

17.30 Uhr: Dr. Orsolya LÉNÁRT (Budapest): "Ich habe in Berlin keinen Aprikosenbaum vermißt" -
De- und Rekonstruktion der Heimat bei Herta Müller und Melinda Nadj Abonji

18.30 Uhr: Orsolya KALÁSZ (Berlin): "Dies wird die Hypnose des Jahrhunderts" - Ungarische Lyrik der Gegenwart

19.30 Uhr: Dr. Márta NAGY (Berlin): Das Collegium Hungaricum Berlin (CHB) - Wie geht es weiter?
(Vorstellung der neuen Leiterin des CHB)

20.00 Uhr: Klaus RETTEL: Schlußwort des DUG-Präsidenten und Einladung zum Dinner-Buffet im Vorraum

21.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

-.-.-.-.-.-.-.-