Seit 1991 die einzige deutsch-ungarische Gesellschaft mit Sitz in der deutschen Hauptstadt

Sitz der Gesellschaft: Collegium Hungaricum, 10178 BERLIN-MITTE
Post bitte ausschließlich an Postfach 31 11 24, D-10641 BERLIN – E-Mail: info@d-u-g.org – Tel: +49-(0)30-242 45 73

Zur Diskussion über die Ergebnisse der ungarischen Parlamentswahlen lädt die DUG zu Donnerstag (!), dem 19. (!) April 2018, ein. Näheres unter "Veranstaltungen".

 

Willkommen auf der Internetseite der DUG!

Mit dem Bild der Woche begrüßen wir Sie aufs herzlichste!


Nicht minder herzlich wünschen wir den Besuchern dieser Seite(n) einen guten Start in den Frühling!

 

 

In Ungarn geborener Persischer Leopardenjungkater

Unsere besten Wünsche für die - nach christlichem Verständnis vom Ostersonntag bis zum Pfingstsonntag 50 Tage währende - Osterzeit, gemeinhin den Beginn des Frühlings!

Die Feier des christlich verbrämten Aufbruchs der Natur in ihren immmerwährenden Kreislauf vom Werden und Vergehen, ihre Auferstehung aus der todesähnlichen Umklammerung des Winters zur Neugeburt im beginnenden Frühling wird sinnfällig begleitet vom Knospen der Blumen und Bäume und auch von der Geburt der ersten Jungtiere (sofern sich die Weibchen der jeweiligen Art noch nicht hin zu einer ganzjährigen Empfängnisbereitschaft entwickelt haben). Zu den beliebtesten Beschäftigungen an den Ostertagen zählen deshalb Zoobesuche, um die ganze Vielfalt neuen Lebens bestaunen zu können.

So wird in diesem Jahr in Ungarn, insbesondere in Miskolc, der Zuchterfolg im dortigen Tierpark (Miskolci Állatkert, auch bekannt als Miskolci Vadaspark) mit einem Besuch beehrt werden: Ein Persisches Leopardenpärchen hat am 16. Dezember des letzten Jahres mit einem Wurf zum Erhalt ihrer in der freien Wildbahn stark gefährdeten Art beigetragen. Erstmals der Presse am 5. Januar vorgestellt, erwies sich bei der Vorbereitung dieses Ereignisses das von der Mutter bis dahin total abgeschirmte Jungtier als ein Männchen. Seit Februar ist dem allgemeinen Publikum der Besuch des Jungkaters möglich.