Seit 1991 die einzige deutsch-ungarische Gesellschaft mit Sitz in der deutschen Hauptstadt

Sitz der Gesellschaft: Collegium Hungaricum, 10178 BERLIN-MITTE
Post bitte ausschließlich an Postfach 31 11 24, D-10641 BERLIN – E-Mail: info@d-u-g.org – Tel: +49-(0)30-242 45 73

Adressen/Links – Partner

 

1. UNGARNBEZOGENE ORGANISATIONEN ALS KOOPERATIONSPARTNER DER DUG

Den nachstehenden Organisationen mit direktem Ungarnbezug ist die DUG durch förmliche Kooperationspartnerschaften eng verbunden. Es handelt sich dabei um folgende Partner (in alphabetischer Reihenfolge ihrer deutschen Bezeichnung):

 

a) Deutsch-Ungarische Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e. V., Sitz Stuttgart

Gegründet am 07. Februar 1984 von dem Journalisten und dann langjährigen Vorsitzenden (und späteren Ehrenvorsitzenden) Ulrich Noering als Zusammenschluß der ungarischen Vereine in Baden-Württemberg unter anderem mit dem Ziel der Betreuung von nach Deutschland aussiedelnden "Donauschwaben". Ursprünglich als "Gesellschaft der Freunde Ungarns in der Bundesrepublik Deutschland" beim Vereinsregister des Amtsgerichts Stuttgart-Bad Cannstatt (AZ: VR 4053) eingetragen, trat und tritt der Verein ab der Neufassung der Satzung vom 27. Januar 1998 unter seinem derzeitigen Namen auf. Gemeinnütziger Verein.
Trägerin des DUG-Verlags (seit 1998) und Herausgeberin der "Deutsch-Ungarischen Korrespondenz"– DUK – (in Nachfolge der vormaligen "Ungarn-Nachrichten". Ab September 1998 erschien die DUK mit 17 Ausgaben bis 2003 unter der Redaktion von Jürgen Rahmig, dann mit weiteren acht Ausgaben bis 2008 unter der Redaktion von Klaus J. Loderer).

Vorsitzender: Georg BRENNER, Bürgermeister der Stadt Gerlingen (Patenstadt der Landsmannschaft der Deutschen aus Ungarn [LDU] – "Donauschwaben")
Vorgänger: Stephanie I. Morvay (1993-1999) / (Prof.) Dr. Christian O. Steger (1999-2008)
Geschäftsstelle: Hauptstraße (Rathaus), D-70839 Gerlingen
Telefon: (07156) 205-325 / -7123, Fax: (07156) 205-345
E-Mail: info@ledererimmobilien.de
Internet: http://www.dug-stuttgart.de

 

b) Deutsch-Ungarische Gesellschaft in Mecklenburg-Vorpommern e. V., Sitz Rostock

Gegründet am 15. Januar 1994 in Rostock, eingetragen beim Vereinsregister des Amtsgerichts Rostock (AZ: VR 1126); Satzung vom 15. Januar 1994. Gemeinnütziger Verein.

Vorsitzende: Dr. Edda HENZE, D-18190 Sanitz
Vorgänger: Dr. Ádám Sonnevend (ab der Gründung bis zum 25. Januar 2014) – für Gründung der und Arbeit in der DUG-MV am 22 Februar 2007 geehrt mit der aus Anlaß des 50. Jahrestages der ungarischen Revolution (1956) vom ungarischen Staatspräsidenten Prof. Dr. László Solyom verliehenen Medaille "Held der Freiheit"
Geschäftsstelle: DUG-MV c/o Vorsitzende Dr. Edda Henze
Klein-Wehnendorf Nr. 5, D-18190 Sanitz
Telefon: (03820) 981 88, Telefax:
E-Mail: dug-mv@gmx.de
Internet: http://www.dug-mv.de

 

c) Deutsches Kulturforum Debrecen, Sitz an der Universität Debrecen

Gemeinsam gegründet vom Deutsch-Ungarischen Kulturverein Debrecen und von der Universität Debrecen am 28. Juni 2004, eingetragen als zivilgesellschaftliche Organisation (AZ. 62.871/2004/4 beim Komitatsgericht von Hajdú-Bihar), Gemeinnützigkeit vom selben Gericht bescheinigt am 29. Dezember 2004 (AZ. 62.871/2004/6). (Neue) Satzung vom 19. Mai 2011. Gründungsmitglied und danach langjährige Vorsitzende: Dr. Piroska Kocsány.

Vorsitzende: Dr. Andrea HORVÁTH
Geschäftsstelle: Deutsches Kulturforum Debrecen, Germanistisches Institut der Universität Debrecen
Egyetem sugárút 13. fszt. 8.
Postanschrift: Pf. 47, H-4010 Debrecen
Telefon: (0036-52) 518600/72935
E-Mail: info@deutsches-kulturforum.hu
Internet: http://www.deutsches-kulturforum.hu (auf deutsch und ungarisch)

 

d) Graf-Kuno-Klebelsberg-Stiftung, Sitz Budapest
(Gróf Klebelsberg Kuno Alapítvány)
Präsidentin: MMag. Éva Gräfin von Klebelsberg M.A. (in Geschichte und Germanistik), M.A. (in Umweltwissenschaften)

Schriftliche Kooperationsvereinbarung vom 10. August 2005 über die Zusammenarbeit in der (Erwachsenen-)Bildung unter Einbeziehung der vorangehenden Vereinbarung vom 21. Mai 2005 über die Zusammenarbeit im Bereich der umweltverbundenen Jugenderziehung

 

e) Gyula Andrássy Deutschsprachige Universität Budapest – AUB – (Andrássy Gyula Budapesti Német Nyelvü Egyetem)

Gegründet 2001 als multinationales Gemeinschaftsprojekt der Bundesrepublik Deutschland, der Republik Ungarn, der Republik Österreich, des Bundeslandes Baden-Württemberg und des Freistaats Bayern (inzwischen um die Träger Schweizerische Eidgenossenschaft sowie Autonome Region Trentino-Südtirol erweitert); Lehrbetrieb aufgenommen am 2. September 2002.
Gründungsurkunde in Kraft seit dem 28. November 2002, (ersetzende) Neufassung vom 26. Februar 2008.

Rektor: Prof. Dr. András MASÁT (seit August 2008)
Sitz der Universität: Pollack Mihály tér 3 (im Festetics-Palais [seit August 2003]), H-1088 Budapest
Telefon: (0036-1) 266 310, Telefax: (0036-1) 266 30 99
E-Mail: info@andrassyuni.hu
Internet: www.andrassyuni.eu (auf deutsch, ungarisch und englisch)

 

f) Stiftung Adrianus für die Kultur auf den Dörfern (Adrianus Alapítvány a Falvak Kultúrájáért), Sitz Budapest

Als Stiftung eingetragen am 13. März 1996 unter Registernummer 6030.

Vorsitzender: Ferenc NICK
Geschäftsstelle: Falvak Kultúrájáért Alapítvány c/o Vorsitzender des Kuratoriums: Ferenc Nick
Gidófalvy út 29. 5/3, H-1134 Budapest
Telefon: (0036-1) 340 77 17, Telefax: (0036-1) 340 77 17
Mobiltelefon: (0036) [06] 70 218 65 35
E-Mail: adrianus.alapitvany@gmail.hu
Internet: http://falvak.freeweb.hu (derzeit nur in ungarischer Sprache)