Seit 1991 die einzige deutsch-ungarische Gesellschaft mit Sitz in der deutschen Hauptstadt

Sitz der Gesellschaft: Collegium Hungaricum, 10178 BERLIN-MITTE
Post bitte ausschließlich an Postfach 31 11 24, D-10641 BERLIN – E-Mail: info@d-u-g.org – Tel: +49-(0)30-242 45 73

Aktuell bevorstehende Veranstaltung(en)

VERANSTALTUNGSHINWEISE
(einschließlich Hinweisen auf Fremdveranstaltungen und auf von Dritten verantwortete DUG-Termine)

Die Vorträge der DUG (mit anschließender Aussprache/Diskussion) werden auf deutsch gehalten! Die Einladung ergeht an die DUG-Mitglieder und an alle, die sich für Ungarn interessieren. Gäste sind also herzlich willkommen! Die Veranstaltungen der DUG sind üblicherweise – soweit nicht etwas anderes bei der jeweiligen Veranstaltung vermerkt ist – anmeldefrei und eintrittsfrei!

Die folgende aktualisierte Veranstaltungsübersicht enthält TERMINHINWEISE auch für DRITTVERANSTALTUNGEN - das bedeutet, daß im Falle von DRITTVERANSTALTUNGEN nicht automatisch die DUG-Mitglieder oder die Gäste der DUG eingeladen sind - dies gilt nur dann, wenn für die Teilnahme Anmeldungen direkt beim Veranstalter oder ggf. vermittelt über die DUG notwendig sind (bitte beachten Sie auch die jeweiligen ANMELDEFRISTEN: Datum und Uhrzeit! Nachmeldungen sind nicht möglich!).

Dagegen sind zu den DUG-EIGENEN VERANSTALTUNGEN automatisch alle DUG-Mitglieder sowie als Gäste alle sonstig interessierten Personen eingeladen; die ggf. hinzugefügte Bitte um vorherige Anmeldung empfehlen wir Ihrer Aufmerksamkeit. Details zu den Einladungen im einzelnen folgen jeweils zu gegebener Zeit.

Bei Veranstaltungen, die in der ungarischen Botschaft als deren Eigenveranstaltung oder als Drittveranstaltung - auch von Seiten unserer DUG - durchgeführt oder von der Botschaft als Eigenveranstaltung an einem anderen Ort organisiert werden, behält sich die Botschaft ihr Hausrecht vor. Dies kann dazu führen, daß Anmeldungen im Einzelfall abschlägig beschieden oder nach entsprechender Information an den Anmeldenden dann generell nicht mehr berücksichtigt werden.

Noch einen Hinweis (ausführlich im "Impressum" unter dem Stichwort "Recht am eigenen Bild"): Mit der Teilnahme an einer (Ko-)Veranstaltung der DUG erklärt jeder Besucher sein Einverständnis mit der Anfertigung und Veröffentlichung von audiovisuellem Material (Bild-, Film- und Tonaufnahmen). 

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

NUR FÜR DIE MITGLIEDER DER DUG!

Einladung
des ungarischen Botschafters S. E. Dr. Péter GYÖRKÖS

zum Gedenken des ungarischen Volksaufstandes vor 61 Jahren

am 23. Oktober 2017, Einlaß ab 17.00 Uhr (Beginn um 18.00 Uhr).

PROGRAMM:

Grußwort des ungarischen Botschafters
Festrede des ungarischen Ministers für Humanressourcen Herrn Zoltán BALOG
Rede des Vorsitzenden des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma Herrn Romani ROSE
Aufführung des ersten Roma-Musicals "Somnakaj" (Weltpremiere 2014 in Budapest)
ab 21.30 Uhr Empfang

Die DUG-Mitglieder werden auch auf diesem Wege daran erinnert, die Anmeldefrist am 18. Oktober 2017, 14.00 Uhr, zu beachten (Ausschlußfrist!). 

Den DUG-Mitgliedern geht eine gesonderte Einladung mit weiteren wichtigen Angaben per E-Mail zu!

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

DIE FOLGEND AUFGELISTETEN TERMINE STEHEN ALLEN INTERESSIERTEN OFFEN, AUCH NICHT-MITGLIEDERN!

Bei Interesse können Sie sich bitte schon die noch etwas ferner liegenden Vortragstermine mit

Herrn Dr. Dr. Gerald VOLKMER (Oldenburg) am Montag, dem 13. November 2017,

notieren. Er referiert zum Thema „Zwischen Habsburger Monarchie und Osmanischem Reich: Ungarn, Siebenbürgen und die europäischen Mächte im 16. und 17. Jahrhundert.“ Näheres zu Uhrzeit und Veranstaltungsort in BERLIN wird nachgereicht. Neben den DUG-Mitgliedern sind auch interessierte Nichtmitglieder herzlich zur Teilnahme eingeladen! Eintritt frei!

Einen Tag später, also am Dienstag, dem 14. November 2017, von 17.15 bis 18.45 Uhr, wiederholt Dr. Dr. Volkmer seinen Vortrag auf unsere Einladung im Kolloquium von und mit Prof. Dr. Wolfgang Höpken an der Universität Leipzig. Die näheren Einzelheiten folgen; Interessierte, die nicht Angehörige der Universität sind, sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Eintritt frei!

Mit diesen beiden Vortragsterminen knüpfen wir an unsere seit mehreren Jahren bestehende lockere Vortragsreihe „Ungarn im Osmanischen Reich“ an. Inhaltlich beruhen Dr. Volkmers Ausführungen auf seinem gleichnamigen Buch, dem der Untertitel „Völkerrechtliche Stellung und Völkerrechtspraxis eines ostmitteleuropäischen Fürstentums 1541-1699“ beigegeben ist. Die umfangreiche Monographie wurde in der Fachwelt mit großem Interesse aufgenommen und mit viel Lob bedacht.

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

HINWEIS (UND EINLADUNG) ZU EINER DRITTVERANSTALTUNG 
auf Bitten von József ROBOTKA und seiner "Agentur zur Verbreitung ungarischer Kultur" (AzVuK)

TOLCSVAY László,
einer der bekanntesten ungarischen Komponisten, ist wieder mit einem Exklusiv-Konzert in Berlin!

Am 11.11.2017 ist nicht nur Karnevalsbeginn, sondern wichtiger noch als Prinzenpaar und Funkenmariechen: Tolcsvay gibt sich in unserer Stadt die Ehre und  singt unter dem Titel:

"az elsö villamos" [die erste Straßenbahn] oder "die Stadt erwacht, ein neuer Tag beginnt"

Seit über 50 Jahren arbeitet er als Komponist, Arrangeur, Regisseur in der Musikszene. Seine Karriere fing mit 13 Jahren in einer Band an, im 16. Lebensjahr begann er zu komponieren, 1968 gründete er mit seinem Bruder Béla das Tolcsvay-Trio. Später war er einer der Gründer der Gruppe Fonográf. Er hat Dutzende Lieder für bekannte ungarische Interpreten geschrieben, aber auch Musicals und Kompositionen im klassischen Genre.

ORT des Konzerts: Alte Feuerwache Studiobühne im Friedrichshain, Marchlewskistr. 6,
10243 Berlin

TAG: 11. November 2017

UHRZEIT: 19.00 Uhr

EINTRITT: 30 € - Kartenbestellung unter azvuk@o2mail.de

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-